Sinfonischer Chor Konstanz lädt Flüchtlinge zum Mitsingen ein.

Jugendliche und Erwachsene aus der Ukraine können unverbindlich an den Chorproben teilnehmen.

Ukrainerinnen und Ukrainer, die vor dem Krieg hierher zu uns geflohen sind, sind als Gast-Sängerinnen und -Sänger bei unseren regelmäßigen Proben herzlich willkommen. Unser Chor probt jeden Dienstag ab 19:30 Uhr im Stephanshaus.

Wir wollen allen vor dem Krieg geflohenen Jugendlichen und Erwachsenen, die zu Hause in der Ukraine gerne anspruchsvolle Werke in einem großen Chor singen, die Gelegenheit bieten, das auch hier in Konstanz zusammen mit uns zu tun.

Wir bereiten gerade die Aufführung des spätromantischen Oratoriums „Die letzten Dinge“ von Louis Spohr am 13. November vor.  Erforderliche Noten werden gestellt. Das die Hoffnung auf ein gutes Ende thematisierende Werk singen wir zwar auf Deutsch, aber wir wissen aus eigenen Erfahrungen z. B. mit unseren internationalen Partnerchören, dass Chorsängerinnen und -sänger in allen Sprachen singen und sich verständigen können.

Der Sinfonische Chor Konstanz unterstützt die Unabhängigkeit und Selbstbestimmung der Ukraine und freut sich darauf, Sängerinnen und Sänger aus der Ukraine kennen zu lernen und ihnen den erzwungenen Aufenthalt außerhalb ihrer Heimat erträglicher zu machen. Interessierte Ukrainerinnen und Ukrainer melden sich bitte bei vorsitz@sinfonischer-chor-konstanz.de.

Die zuständigen Stellen bei  der Stadt und im Landkreis wurden über das Angebot informiert.

Aktuelle Ausgabe der Chornachten
Aktuelle Ausgabe der Chornachten


Zur News-Übersicht