25 Jahre künstlerischer Leier des Sinfonischen Chor
s Konstanz

Seit 25 Jahren leitet Wolfgang Mettler den Sinfonischen Chor

Silberjubiläum

Ein besonderer Glückwunsch ging in der letzten Jahreshauptversammlung an Wolfgang Mettler:
Mit seiner umfassenden musikalischen Erfahrung und Kompetenz, seinem persönlichen Engagement im Chorleben und in der regionalen und überregionalen Musikszene, schließlich in den allwöchentlichen Proben mit virtuosem Klavierspiel und viel Geduld leitet er den Sinfonischen Chor Konstanz seit 25 Jahren erfolgreich.

Nach dem plötzlichen Tod des früheren Chorleiters Erwin Mohr sprang der damals noch den Stephanschor leitende Wolfgang Mettler ein und realisierte mit dem Oratorienchor das noch unfertig einstudierte Requiem von Duruflé als Konzertaufführung. Nach einer Übergangszeit übernahm er schließlich 1992 offiziell die künstlerische Leitung. Er öffnete das Repertoire des Chores zu einem breiten musikalischen Spektrum und begleitete damit auch die (Namens-) Änderung vom Oratorien- zum Sinfonischen Chor Konstanz.

In mindestens 81 Konzerten führte Wolfgang Mettler mit dem Sinfonischen Chor über 45 verschiedene Werke auf, oft zusammen mit dem großen Orchester der Südwestdeutschen Philharmonie, mit dem ebenfalls von ihm gegründeten und geleiteten Concerto Constanz oder mit dem "nur" a cappella singenden Chor. Nicht gezählt sind dabei die vielen kleinen Auftritte gemeinsam mit befreundeten Chören oder den Partnerchören in Frankreich, England und Ungarn.

"Mit 99 Jahren höre ich dann aber bestimmt auf" - mit diesen Worten nahm er augenzwinkernd die Glückwünsche des Chores (und einen großen Blumenstrauß) entgegen. Wir hoffen auf jeden Fall, dass er es noch lange mit uns aushält!


Ach ja, der Chor fehlt einfach!
Alle Chöre wieder stumm!


Zur News-Übersicht