Eine recht alte Liedersammlung ...

Das hier sichtbare und schon recht antiquierte Exemplar einer Liedersammlung der Sängerrunde Bodan ist Teil der Notenverwaltung des Sinfonischen Chores, die bis zur Gründung des Bürgermuseums (1834) zurückreicht. Die Entwicklung der Geschichte des Sinfonischen Chores kann h i e r  genauer nachgelesen werden.

Dieser Band stellt die Dirigentenpartitur (Partituren 1-5), sichtbar benutzt und durchblättert, dar und stammt aus den Lieferungen des Badischen Sängerbundes für die Sängerrunde Bodan in Konstanz. 

Als Ausschussmaterial gehörte es schließlich zum übrigen zentnerschweren Notenbestand des Chores, der in den 1960iger und 1970iger Jahren entsorgt werden sollte. Wolfgang Müller-Fehrenbach rettete es damals und brachte es nach jahrelanger Verwahrung vor einigen Monaten als Anschauungsobjekt mit in die Probe. 

Die Sängerrunde Bodan war damals bekanntlich noch ein reiner Männerchor, dementsprechend war das Notenmaterial ausschließlich für Männerchorstimmen bestimmt.

Ein Stück Chorgeschichte - einfach einmal zum Anschauen und diesmal sogar zum Anhören


Spontan aufgeschlagen ...

...  steht auf Seite 96 in dieser Liedersammlung ein Lied des Komponisten A.E. Marschner (1819-1853), hier noch eingetragen unter dem Titel Ständchen. Bekannter ist dieses Lied als Gute Nacht bzw. Warum bist Du so ferne und es wird bis heute gern vorgetragen!

Hier einmal hörbar von MEHR als 4 (dahinter stehen fünf Stundenten aus Halle und Leipzig) - viel Vergnügen!


Ach ja, der Chor fehlt einfach!
Alle Chöre wieder stumm!


Zur News-Übersicht