187. JHV im Stephanshaus

Am Dienstag, dem 14.9.2021, konnte der Sinfonische Chor Konstanz nach langen Monaten endlich wieder seine 187. Jahreshauptversammlung im Konstanzer Stephanshaus abhalten.

Mehr als 18 Monate lagen zwischen der letzten und dieser JHV. Nur eine einzige Präsenzprobe mit dem gesamten Chor war noch im März 2020 möglich, dann hatte Corona auch diesen Chor in die unfreiwillige Stille versetzt. 

Umso erfreulicher war es gestern, endlich wieder alle Chormitglieder begrüßen zu können (und sie kamen in großer Zahl) - natürlich mit einem an 3G angepaßten Hygienekonzept im Hintergrund. 

Auf diese besondere Zeit der letzten Monate, bis heute unseren Alltag bestimmend, verwies dann auch der Jahresbericht des geschäftsführenden Vorsitzenden Dr. Hans-Joachim Knopf. Wie so viele andere kulturelle Veranstalter musste auch der Sinfonische Chor geplante Konzerte absagen,  an das Einstudieren großer Chorwerke war und ist bis heute unter den Pandemiebedingungen nicht zu denken. 

Aber demgegenüber standen bald viele alternative Ideen wie virtuelle Chorprojekte, online-Proben und -Weihnachtsfeiern, zoom-Sitzungen mit kleinem und großem Chor, stetige Infos über die kreativen Überlebensstrategien im kulturellen Bereich usw.
Im Auf und ab der wechselnden Lockdown-Regelungen der letzten Monate war alles anders. Aber alle Aktivitäten stellten lohnende Versuche dar, den Chor als große Gemeinschaft zusammenzuhalten und den Kontakt untereinander zu halten.

Nach dem Finanzbericht durch die Schatzmeisterin Birgit Koch erfolgte deren uneingeschränkte Entlastung. Vorstands-Neuwahlen standen in der diesjährigen JHV nicht statt. 

Natürlich galt es auch, eine Menge Ehrungen und runder Geburtstage der vergangenen Monate nachzuholen: für 25 Jahre Chorsingen wurden Gerhard Herzberger und Susanne Thaler, sogar mit einer Ehrennadel des Badischen Chorverbandes, geehrt. Neun weitere Chorsängerinnen und Sänger sind schon seit 15 bzw. 10 Jahren dabei (Wolfgang Himmel, Renata Dähler, Gerard Cornioley, Stefanie Bulling-Siewek, Gunter Voigt, Romy Grimm-Schneider, Sabine Pelzl, Hans-Joachim Knopf, Tilo Burgbacher)  - und alle durften sich ein Präsent aussuchen. 

Das kommende Chorjahr läßt zwar auf bessere Chorzeiten hoffen, muss aber aktuell immer noch mit Einschränkungen planen. So werden die Proben in den kommenden Wochen in zwei Gruppen durchgeführt werden, um die Erfordernisse des Hygienekonzepts zu erfüllen. 

Der künstlerische Leuter der Sinfonischen Chores, Wolfgang Mettler, musste dabei auch klarstellen, dass das Einstudieren großer Chorwerke vorerst weiter hinten anstehen muss. Musikalisch werden in naher Zukunft deshalb eher kleinere Werke eingeübt werden, die sich auch für spontane Konzerte eignen.

Es bleibt eben dabei - wie so viele andere Chöre muss sich auch der Sinfonische Chor Konstanz weiter kreativ behaupten. Er bemüht sich nach Kräften weiterhin darum. Das wurde von den anwesenden Mitgliedern zum Abschluß der 187. Jahreshauoptversammlung mit großem Beifall quittiert.


Verdienstorden für Alfred Greis
Verdienstorden für Alfred Greis


Zur News-Übersicht

MITSINGEN ?

Wir freuen uns über neue Stimmen, v.a. aus Tenor und Bass! 


.