Dreibundtreffen in Schaffhausen

Sommerliche Chorbegegnung und gemeinsames Konzert im Schaffhauser Münster

Am sonnigen Junisonntag trafen sich die drei Chöre ars vocalis aus Wintherthur, der Schaffhauser Oratorienchor und der Sinfonische Chor aus Konstanz zum sogenannten Dreibundtreffen in Schaffhausen. Rund 135 Sängerinnen und Sänger konzertierten gemeinsam und in einzelner Chorfomation im vollbesetzten Schaffhauser Münster zu Allerheiligen.

Das musikalische Programm setzte sich aus gregorianischen und mittelalterlichen Werken von Orlando di Lasso, da Palestrina und Hans-Leo Hassler, aus Liedgut von Mendelssohn-Bartholdy, bis zu Werken deutscher und schweizer Komponisten aus dem 20. Jahrhundert zusammen. Der Chorgesang unter der Leitung von Marco Amherd (Wintherthur), Kurt Müller Klusman (Schaffhausen) und Wolfgang Mettler (Konstanz) - ausschließlich a cappella vorgetragen - ertönte klangvoll im romanischen Münster und wurde vom Publikum mit großem Applaus belohnt.

Bei strahlendem Sommerwetter gab es nach dem Konzert eine interessante Führung durch den Munot. In der kühlen Kasematte der Festung konnten sich auch alle chorfremden Besucher an wunderbaren musikalischen Zugaben des gastgebenden Schaffhauser Chores erfreuen. Das überaus gesellige und freundschafltiche Treffen endete schließlich mit einem sommerlichen Abschlussapéro, bei dem man sich zum nächsten Treffen 2022 in Winterthur verabredete.


Drei Chöre mit drei Dirigenten


Bildnachweis: privat


Ach ja, der Chor fehlt einfach!
Alle Chöre wieder stumm!


Zur News-Übersicht